wichtige Infos zum CORONA-Virus

alle anzeigen

Liebe Eltern unserer Schüler*Innen,

das Bayerische Gesundheitsministerium hat gestern, am Samstag den 7. März mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine Coronavirus-Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen, Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten für Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten erlassen.

Schüler und kleinere Kinder dürfen nach ihrer Rückkehr aus Südtirol oder anderen Risikogebieten für 14 Tage nicht in die Schule bzw. ihre Betreuungseinrichtung wie Kinderkrippe, Kindergarten etc.

In der Allgemeinverfügung, die am Samstag, 7.3. in Kraft getreten ist, heißt es:


  • Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule, Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten.

    Ausreichend ist, dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-Frist erfolgt.
    Die Risikogebiete sind beim Robert-Koch-Institut tagesaktuell abrufbar.

    Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung haben sich in einem Risikogebiet aufgehalten, wenn sie dort zusammen gerechnet mindestens 15-minütigen Kontakt zu einer anderen Person als den Mitreisenden im Abstand von weniger als 75 cm hatten.

  • Die Sorgeberechtigten haben für die Erfüllung der Verpflichtung zu sorgen. Sie sind  verpflichtet, keine Betreuungsangebote von Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogischer Tagesstätte in Anspruch zu nehmen.
  • Erhält der Träger bzw. das beauftragte Personal einer Schule, Kindertageseinrichtung oder Heilpädagogischen Tagesstätte oder eine Tagespflegeperson Kenntnis davon, dürfen die betreffenden Schülerinnen und Schüler sowie die Kinder nicht betreut werden.

Auf der Seite des Landratsamtes ist derzeit noch keine Benachrichtigung zu finden, von daher könnt ihr nähere Informationen über Dauer des Schulausfalls, sowie Definition von Risikogebieten  usw. hier nachlesen: https://www.antenne.de/nachrichten/bayern/verfuegung-von-ministerium-diese-kinder-duerfen-wegen-corona-virus-nicht-mehr-in-schule-und-kita

Wir bitten euch diese vom Kultusministerium verhängte Maßnahme ernst zu nehmen und danken euch allen für eure Mitarbeit und Verständnis.

Für Rückfragen steht die Schulleitung gerne zur Verfügung.

Comments are closed.